Salut für Franz Schillinger

Ein Porträtkonzert

20. Dezember 2005
Kunstverein Nürnberg
Albrecht Dürer-Gesellschaft

Programm


„Das Krüppellied“ (1988) eine Klangcollage über das Lied von Helmut Qualtinger
„Insisting Voices II“ (2003) für Horn solo
„Chroma II und III“ (2003) für Gitarre solo (Uraufführung)
„Musik für einen Blockflötisten und Truhenorgel“ (2003) Uraufführung
„Erbarm dich mein, o Herre Gott“ (1995) für acht Frauenstimmen
„Am Grab Johann Pachelbels“ (2003), eine Klanginstallation (Ausschnitt)


Franz Schillinger starb am 18. Oktober 2005 in Nürnberg.



Die Dänen

Musik aus dem zweiten goldenen Zeitalter der dänischen Musik von Gunnar Berg,
Ib Norholm, Hans Abrahamsen u. a.

11. Dezember 2005
neues museum

Veranstalter:

neues museum

Staatliches Museum für
Kunst und Design,

Gefördert durch: The Danish Art Agency




Franz Schillinger

B-A-C-H (Uraufführung)
und Werke für Chor

Vokalensemble der Dreieinigkeitskirche unter Leitung von Christian Gabriel


17. 8. 2005
Dreieinigkeitskirche,
Nürnberg-Gostenhof


Programm:

Franz Schillinger
„Cantus“ für 8-stimmigen Frauenchor

Wolfram Graf
„Weite“ für Horn solo (in F) und Orgel

Franz Schillinger
„Environment“ für 3 Keyboards (Uraufführung)
„Insiting Voices“ für Horn solo
„Text“ für Chor über ein Gedicht von Anette Frinzl


Franz Schillinger (geb. 1963), Nürnberger Komponist, setzt sich in seinen Werken mit den mathematisch-physikalischen und logisch-kontrapunktischen Strukturen der Musik auseinander, indem er sowohl elektronische als auch akustische Kompositionsverfahren anwendet.

Einige Werke Schillingers wurden in der Dreieinigkeitskirche uraufgeführt, so: 13 apostatische Sequenzen (2002), Insisting Voices II (2003). Am Grab Johann Pachelbels (2003), Chromatische Studien (2004)





Komponistenportrait Horst Lohse

26. Juni 2005
Barocksaal der Evang.-Reform.-Kirche Bayreuth

Programm

Pallas Athene
für Horn solo (1991)

Dedicazione für Klavier solo (2003)

AllerleiRauh
Sechs Fantasiestücke für
Violine und Klavier (2000)

Die Sirenen noch im Ohr ...
- Hommage à Claude Debussy -
für Horn solo (2004)

Prelude of Spring
- Hommage à Hans Hofmann –
f
ür Violine, Horn und Harfe (2000)

Nachtstück III
f
ür Streichquartett (2000)



3x Frankenjubel

Konzert anlässlich des 50. Geburtstages von Holmer Becker, des 70. Geburtstages von Waldram Hollfelder und des 75. Geburtstages von Werner Heider

2. April 2005
Tafelhalle Nürnberg



Bild / Laut / Klang

Musik-Performance von und mit Hans Rudolf Zeller

20. März 2005
Tafelhalle Nürnberg





Verstärkt Holz

Musik von Hans Ludwig Schilling, Karlheinz Stockhausen, Klaus Hashagen, Thea Musgrave u.a.

Bläsermusik ist immer so lustig. Diesem Urteil entspricht zumindest das Colloquium für fünf Bläser von Klaus Hashagen. Nach einer langen, schwierigen Probenphase wird nun endlich Hans Ludwig Schillings Quintetto 67: "Zeacis Hafis" aufgeführt. Schillings Kunstanschauung und Arbeitsweise trifft sich hier exemplarisch in einer Balance von Rationalem und Emotionalem, von Strukturierung und Artistik. Um Artistik geht es auch bei Thea Musgraves "Piccolo Play" für Piccoloflöte (Marion Bauer) und Klavier (Gottfried Rüll)

25. Februar 2005
Tafelhalle Nürnberg




In großer Angst geschrieben

Seperate Media Performance von Martin Daske, Alexandra Rauh, Beate Terfloth, mit Texten von Unica Zürn

Sie erleben eine Modifizierung der ursprünglichen Aufführung in der Tafelhalle vom 13. und 14. November

22. Januar 2005
neues museum
Staatliches Museum für Kunst und Design, Nürnberg



Argentinisches Konzert


Musik von Mauricio Kagel, Francisco Kröpfe)
und Jorge Rotter (Uraufführung der Auftragskomposition)

Veranstalter: Neues Museum in Nürnberg Eintritt frei

9. Januar 2005
neues museum
Staatliches Museum für Kunst und Design